Warning: Creating default object from empty value in /homepages/24/d246491759/htdocs/kunstwerk-stadt/wp-content/themes/freshnews/functions/admin-hooks.php on line 160

Eröffnung der Tagung

Haimo Liebich zitiert zum Tagungsbeginn Wolfgang Welsch – ein Zitat welches sich der Kulturreferant der LH München, Dr. Küppers anlässlich der Aktionsausstellung kunstwerkStadt herausgesucht hatte:

"Wer den Begriff des Ästhetischen exklusiv an die Provinz Kunst binden und seine Grenzen gegenüber dem Alltag partout dicht machen möchte, betreibt ästhetischen Provinzialismus."

Haimo Liebich knüpft den Faden gleich mit Friedrich Schiller weiter:

„Kunst und Kultur sind das Wichtigste, was wir haben, ..“

Die Begrüßung durch Stefanie Reichelt, der Leiterin der Abteilung Kulturelle Bildung im Kulturreferat der LH München befasst sich mit den Themen und Fragestellungen der Tagung:

  • Kunst | Kulturelle Bildung | Öffentlicher Raum | Partizipation
  • Wie verhalten sich Raum- und Erfahrungsprozesse zueinander?
  • Welche Bedeutung haben reale Räume heute bei der Zunahme digitaler Welten noch?
  • die Frage der künstlerischen Aneignung des öffentlichen Raumes
  • der Blickwinkel Kunst versus kulturelle Bildung ist sicherlich ein interessanter Punkt der Tagung

Wolfgang Zacharias greift in seiner Einleitung die lange bayerische Geschichte der kulturellen Bildung auf:

  • Von KEKS zu KIKS: Geschichte mit Bezug zu heute
  • Irritation-Intervention: KEKS-Buchstaben
  • Besondere Begrüßung: Michael Popp aus Nürnberg, Fridhelm Klein (gemeinsame Anfänge):
  • Nürnberg & München: zwei bunte Städte in einem schwarzen Land
  • Aktionistisches-Intervenierendes: im aktuellen Kunst-Diskurs: „die Zeit hat sich auf uns (KEKS-Zeit und -Aktionen) zu entwickelt“
  • Heute: Befragungen: Urbanität, Kunst, Kultur: Schnittmengen, Kooperationen

Einladung zum Inter@ktiv-Salon im Sitzungssaal des Rathauses: heute, 20 Uhr

Vorstellung des Tagungsprogramms

[nggallery id=11]

Kommetarfunktion deaktiviert